Vorlesungsreihe

27. Oktober 2014 – 26. Januar 2015

montags · 18 – 20 Uhr

Hörsaal C · Edmund-Siemers-Allee 1

 

Gewaltfreiheit und Gewalt in den Religionen Ringvorlesung im Dialog

Das Thema „Gewalt“ ist gesellschaftlich wie akademisch eine zunehmend wichtige Frage. Wo liegen die Ursachen für Gewalt, wo sind aber auch Ansätze für deren Überwindung auszumachen und wie sind Gegenentwürfe von Gewaltunterbrechung und Gewaltfreiheit begründet? Diesen Fragen widmet sich die vorliegende Ringvorlesung und stellt dabei besonders die mögliche Rolle von Religionen ins Zentrum. Aus der Sicht unterschiedlicher theologischer, religionswissenschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Disziplinen wird der Themenbereich Gewaltfreiheit und Gewalt in den Religionen von jeweils zwei Wissenschaftler(innen) eingebracht, sodass die Ringvorlesung in zweifacher Weise zum Dialog wird: zwischen den Referentinnen und Referenten und mit dem Publikum. Zum Auftakt dieser Ringvorlesung wird ein Studientag am 25.10.2014 veranstaltet, an dem Vertreterinnen und Vertreter aus den unterschiedlichen Religionsgemeinschaften, politischen Parteien und wissenschaftlichen Disziplinen teilnehmen.

 

27.10.2014

Tragen Religionen zu Gewaltunterbrechung bei?
Antwortversuche aus der Perspektive christlicher Friedenstheologie

Prof. Fernando Enns und
Prof. Hans-Martin Gutmann
(Universität Hamburg)

03.11.2014

Gewalt und Religion. Religionskonflikte im Zeitalter der Globalisierung

Prof. Dr. Hans Kippenberg (Jacobs-Universität Bremen)
Kommentar: Prof. Dr. Rainer Tetzlaff (Universität Hamburg)

10.11.2014

Mohandas K. Gandhi und seine Ambivalenzen – Prophet der Gewaltfreiheit oder ‚eitler Asket‘?

Prof. Dr. Ulrich Dehn (Universität Hamburg) und
Pearly Usha Walter (Missionsakademie)

17.11.2014

Returning Ticket to God:
The Topic of Violence in Russian Utopias

Prof. Dr. Fedor Kozyrev (Russian Christian Academy for Humanities, St. Petersburg)
Kommentar: Hauptpastor Christoph Störmer

24.11.2014

Von Moses zu Jesus, von Husain zu Hasan. Die ägyptische Gam??a islamiyya und die Abkehr von der Gewalt.

Prof. Dr. Johanna Pink (Universität Freiburg) Kommentar:
Prof. Dr. Katajun Amirpur (Universität Hamburg)

01.12.2014

Zwischen Himmel und Hölle: Überlegungen zur Politisierung von Religionen in bewaffneten Konflikten

Prof. Dr. Andreas Hasenclever (Universität Tübingen)
Kommentar: Prof. Dr. Wolfram Weiße (Universität Hamburg)

08.12.2014

Von der gefährlichen Jagd auf die Sündenbockjäger. Der Sündenbockmechanismus in den Religionen

Prof. Dr. Wolfgang Palaver (Universität Innsbruck)
Kommentar: Prof. Dr. Marco Hofheinz (Universität Hannover)

15.12.2014

Gewalt und Gewaltfreiheit im Kontext von Besatzung – aus palästinensischer Sicht

Viola Raheb (Universität Wien)
Kommentar: Prof. Dr. Fernando Enns (Universität Hamburg)

05.01.2014

Zum Judentum

Prof. Dr. Jonathan Schorsch (Jewish School of Theology, Universität Potsdam) tbc

12.01.2014

Gewaltfreiheit und Gewalt im Buddhismus

Prof. Dr. André van der Braak (Freie Universität Amsterdam)
Kommentar: Dr. Carola Roloff (Universität Hamburg)

19.01.2014

Of Dreams and Dread – Martin Luther Kings ziviler Ungehorsam

Prof. Dr. Susanne Rohr (Universität Hamburg)

Hat Gewaltfreiheit verändernde Kraft? Martin Luther Kings ziviler Ungehorsam

Prof. Dr. Hans-Jürgen Benedict (Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie, Hamburg)